BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

SG Ranis/Krölpa II - TSV 1898 Neunhofen

12. 09. 2020

1. Kreisklasse Jena-Saale-Orla

2. Spieltag - Samstag, 12.09.2020, 12.30 Uhr

SG Ranis/ Krölpa II - TSV 1889 Neunhofen 2:0 (0:0)

Geduld zahlt sich am Ende aus


Die Vorzeichen der Partie waren klar auf Heimsieg gestellt. Während
der Gast aus Neunhofen seinen Saisonauftakt gegen Gefell klar 0:5
verlor, gewann die SG-Reserve sehr souverän beim Vorjahres Zweiten aus
Bodelwitz mit 4:1. Das man sich allerdings gegen Neunhofen in der
jüngsten Vergangenheit stets schwer tat, belegte die Statistik mit
einem Sieg aus den letzten 4 Spielen.

Das Spiel begann erwartungsgemäß mit viel Ballbesitz für die SG und
tiefstehenden Gästen. In der Anfangsviertelstunde boten sich auch 2-3 Möglichkeiten auf den Führungstreffer der Heimelf, doch die letzte Konsequenz ließ man vermissen. Ein Freistoß von M. Pfletscher-Fritz segelte ans Lattenkreuz und J. Schädler verzog knapp am Gehäuse. Danach verflachte die Partie ein wenig, da der Gastgeber etwas plan- und
kopflos agierte. Erst kurz vor dem Pausenpfiff boten sich nochmals
eine Reihe von Chancen nach stark getretenen Ecken von
M. Pfletscher-Fritz. Leider blieben diese ungenutzt und man musste sich
mit einem unglücklichen 0:0 in die Pause verabschieden.

Nach dem Seitenwechsel erspielte sich die Heimelf ein klares
Übergewicht, dennoch wurden gute Chancen meist nur über
Standardsituationen erarbeitet. Die Einwechslung von M. Loth brachte
zusätzlich mehr Schwung ins Angriffsspiel der Gastgeber. Die Partie wurde allmählich zur Geduldsprobe, da man in Person von K. Letsch und M. Loth weitere Hochkaräter vergab. Der Gast war jetzt ausschließlich um den eigenen 16er positioniert und beschränkte sich auf Ergebnisverwaltung, welches sicherlich als Erfolg zu werten gewesen wäre. In der 77. Spielminute war es dann jedoch endlich soweit und J. Franke
stellte das Ergebnis auf 1:0. Ein Freistoß aus dem Halbfeld von
Pfletscher-Fritz wurde nicht konsequent geklärt und landete vor den Füßen von Franke, der den Ball aus 10 Metern "reinmüllert". Typisch,
da bis dahin vom SG Stürmer nichts zu sehen war. In der Folge musste
M. Loth das 2:0 erzielen, doch die Kirsche wollte nicht auf die Sahne.
Erst ließ er 3 Gegenspieler stehen, doch scheiterte er freistehend mit
dem Versuch eines Lupfers aus 7 Metern. In der 90. Minute gelang
schließlich die Entscheidung. D. Walther mit schnellem Einwurf auf M. Behnke, der im Rückraum J. Schädler mustergültig bedient - 2:0 - trocken und präzise.

Danach war Schluss in Ranis und der Gastgeber freute sich über 3
schwererkämpfte Punkte gegen einen aufopferungsvollen Gast aus
Neunhofen.

Aufstellung: R. Knüpfer, M. Borzutzki (76. M. Behnke), S. Melle, M. Krankwoski, J. Schädler, K. Letsch, N. Wurzbacher (50. M. Loth), J. Franke, M. Engert (82. D. Walther), M. Pfletscher-Fritz, M. Amiri (72. M. Knorr)

Text: Martin Borzutzki

 
Termine
 
 
 
Trainingszeiten
 

1. & 2. Mannschaft:

Dienstag & Donnerstag 18.00 Uhr Sportplatz am Wald Ranis oder Sportplatz in Krölpa

 

Alte Herren:

Donnerstag 18.00 Uhr Halle Krölpa

 
 
Kontakt
 

TSV 1860 Ranis e.V.

Am Wald 1
07389 Ranis

E-Mail: