Post SV Jena - SG Ranis/Krölpa 19.05.2018

Post SV Jena - SG Ranis/Krölpa 3:1 (0:1)

Klare Niederlage gegen Post Jena

Die Postler übernahmen gleich mit Spielbeginn die Initiative. Ranis/Krölpa, aufgrund von diversen Ausfällen nur zu elft angereist, hatte von Anfang an einen schweren Stand. Über ihre breite Spielweise kamen die Jenaer sehr gut ins Spiel und stellten die SG vor große Probleme. Stöpel im Tor musste mehrere klare Torchancen vereiteln und hielt seine Farben somit im Spiel. Nach Balleroberung versuchte die SG auch nach vorne etwas zu unternehmen. So kam auch die Führung zu Stande. Nach einem Ballverlust von Post bekommt Schubert den Ball, läuft alleine auf den Torhüter zu und schiebt die Kugel gekonnt ein (35. Minute).

Die Hausherren ließen sich davon jedoch nicht beirren und drückten weiter auf das SG Tor, Stöpel war aber stets zur Stelle. In der 44. Minute hatte Brei die Chance auf das 2:0. Er wurde von Schubert bedient und konnte den letzten Gegenspieler abschütteln, Torwart Meyer hielt aber in großer Manier.

In der zweiten Hälfte machten die Gastgeber noch mehr Druck, ein Tor zu erzielen. Nach drei hundertprozentigen Chancen fiel schließlich auch der Treffer. Nach einem Abpraller war Torjäger Duggert per Abstauber zur Stelle (66. Minute). Nur zwei Minuten später fiel gleich das 2:1 durch Sonnenberg. Post war klar überlegen und die SG konnte heute nichts dagegen setzen. Das 3:1 durch Duggert per Heber fiel in der 78. Minute nach einer starken Flanke. Danach fiel kein Tor mehr und die Niederlage war besiegelt.

Durch die vielen Ausfälle und die fehlende Wechselmöglichkeit, war in diesem Spiel leider nicht mehr drin.

Aufstellung: Stöpel, Müller, Welsche, Molle, Reuschel, Putensen, Brei, Pechmann, Lindig, Schädler, Schubert

Zuschauer: 25

Marcus Wagner